Freiwillige Feuerwehr Reibersdorf
Geschichte

Die Ortschaft Reibersdorf hat sich seit dem 1. Januar 1973 im Zuge der Gebietsreform der Gemeinde Parkstetten angeschlossen. Sie liegt zwischen den beiden Städten Straubing und Bogen, direkt an der Donau.

In unserem Dorf sind vier Vereine beheimatet: die Jagdgenossenschaft, die Landfrauen, die Donauschützen und die Freiwillige Feuerwehr Reibersdorf.

Die FFW- Reibersdorf wurde 1871 gegründet. Der Verein zählt 90 Mitglieder, diese setzen sich aus 50 passiven, 36 aktiven Mitgliedern und 4 Feuerwehranwärtern zusammen.

Mit ihrem derzeitigen 1. Kommandanten Probst Christian können wir alle zwei Jahre mindestens eine Gruppe für das Leistungsabzeichen melden. Der Einsatzbereich der FFW- Reibersdorf ist der KBI- Bereich II im Landkreis Straubing - Bogen. Wir werden zum Absperren von Unfallstellen, Wasserförderung über lange Schlauchstrecken, Brandbekämpfung und zur Bekämpfung von Hochwassern alarmiert. Die größten Katastrophen in unserem Ort waren die Hochwasser im März 1988, mit einem Pegelstand von 7,02 m, im August 2002, mit einem Pegelstand von 7,49 m und im Juni 2013, mit einem Pegelstand von 7,90 m.

Die erste TS8 der Marke Paul Ludwig, wurde im Jahre 1961 in die Obhut der Feuerwehr gegeben. Das zweite TSF, ein neuer Mercedes 308, mit dem Rufnamen Florian Reibersdorf  44/1, wurde 1982 von der Gemeinde feierlich an die FFW übergeben. Im Jahre 2001 wurde die alte Spritze von 1961 gegen eine neue Rosenbauer Fox ersetzt.Nach zwei jähriger Planung und Unterstützung durch die Gemeinde konnte im Mai 2013 ein neues Fahrzeug beschafft werden. Das neue TSF, ein VW Crafter, wurde am 13. Juli 2013 im Zuge des Hochwasser - Helferfestes mit einem feierlichen Gottesdienst gesegnet. Mit Unterstützung der Donauschützen wurde ein neues Feuerwehr- und Schützenhaus gebaut. Das neue Heim der Feuerwehr entstand zwischen 2002 und 2004. Das gesamte Haus wurde in Eigenleistung durch beide Vereine errichtet.

Im gesellschaftlichen Bereich ist die FFW- Reibersdorf ebenfalls aktiv. 1961 wurde die erste Fahnenweihe über 4 Tage abgehalten. Ein 125-jähriges Gründungsfest wurde im Jahre 1996 mit den örtlichen Vereinen gefeiert. Die FFW gestaltet Ihr alljährliches Grillfest für die Ortsbevölkerung, alle zwei Jahr eine Christbaumversteigerung, wirkt beim Martinszug mit und organisiert mit Unterstützung der Donauschützen jedes Jahr einen Faschingsball.

 
Seite drucken
Zurück